Lade ...

Zuhause für ein gesundes Raumklima sorgen

{{notice.title | translate}}

{{notice.message}}

Heim & Garten
Kategorie "Heim & Garten"

Der moderne Mensch ist ein Indoor-Wesen: Bis zu 90 Prozent unserer Zeit verbringen wir in Innenräumen, das hat eine Studie des Marktforschungsinstituts Yougov ergeben. Zwei Drittel davon halten wir uns in den eigenen vier Wänden auf - ein Anteil, der in Zeiten des Homeoffice und des Distanzhaltens noch steigen dürfte. Umso wichtiger ist es, im Zuhause für ein gesundes Raumklima zu sorgen. Buchstäblich dicke Luft ist nicht nur unangenehm, sie kann auch krank machen. Müdigkeit, mangelnde Konzentration, brennende Augen oder Kopfschmerzen können zu den Folgen zählen. Der Indoor-Lifestyle hat deutliche Folgen für das Raumklima: Je mehr Alltag sich in Innenräumen abspielt, umso mehr werden Staub und andere Partikel aufgewirbelt. Sie verteilen sich im Raum und gelangen beim Atmen in die Lunge. Kinderzimmer sind oft besonders stark belastet, durch unzureichende Lüftung, Ausdünstungen von Plastikspielsachen und durch die Inneneinrichtung. Regelmäßiges Lüften über weit geöffnete Fenster ist zwar wirksam, um abgestandene Luft nach draußen zu befördern, dies wird im Alltag aber häufig versäumt. Eine Alternative dazu sind neue, dezentrale Lüftungsanlagen, die sich paarweise einfach in Außenwänden nachrüsten lassen. Sie sorgen ganz automatisch für ein konstant gutes Raumklima. Mit zusätzlicher Sensorik schalten sie sich eigenständig an, sobald die Luftfeuchtigkeit oder der Kohlendioxidgehalt der Luft einen Grenzwert überschritten haben. Überschüssige Feuchtigkeit, etwa nach dem Kochen oder Duschen, wird hinausbefördert, bevor es zu einer gefürchteten Schimmelbildung kommen kann. Beim Lüften über die Fenster geht natürlich auch Wärme verloren - ein Nachteil vor allem in der kalten Jahreszeit. Die Lüftungssysteme hingegen sind mit einem Keramikwärmespeicher ausgestattet, die die Frischluft von draußen vorwärmen. Eine Wärmerückgewinnung von bis zu 94 Prozent ist somit möglich. Das Prinzip funktioniert auch in umgekehrter Folge im Sommer: Bei hohen Außentemperaturen nimmt der Keramikkern die Wärme der Außenluft auf und hält somit den Innenraum länger kühl.

Text: djd; Foto: djd/inVENTer

Weitere Informationen
Technisch notwendige Cookies
sid und sid_key

Gültigkeit: bis zum Ende der Session, wenn der Browser geschlossen wird

Beschreibung: Diese Cookies identifizieren Sie gegenüber dem Shop mit einer eindeutigen Kennung, z.B. um den Warenkorb zu speichern.

language

Laufzeit: bis zum Ende der Session, wenn der Browser geschlossen wird

Beschreibung: Speichert die aktuell verwendete Sprache.

displayedCookiesNotification

Laufzeit: 1 Jahr

Beschreibung: Speichert die Entscheidung über die Cookie-Einwilligung des Besuchers der Website.

allowTracking

Laufzeit: 1 Jahr

Beschreibung: Speichert die Entscheidung über die Benutzung von Tracking-Cookies.

aHistoryArticles

Gültigkeit: bis zum Ende der Session, wenn der Browser geschlossen wird

Beschreibung: Speichert eine Liste der zuletzt angesehenen Artikel.

Tracking Cookies
_fbp

Gültigkeit: 3 Monate

Beschreibung: Wird von Facebook genutzt, um eine Reihe von Werbeprodukten anzuzeigen, zum Beispiel Echtzeitgebote dritter Werbetreibender.

_ga

Gültigkeit: 2 Jahre

Beschreibung: Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.

_gid

Gültigkeit: 1 Tag

Beschreibung: Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren.

Cookie-Hinweis

Cookies und ähnliche Technologien werden auf immostar.de verwendet, um unsere Inhalte und Angebote für Sie stetig zu verbessern. Durch Klicken auf OK oder durch Anklicken von Inhalten auf unseren Websites stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies und ähnlicher Technologien zu. Ihre Daten werden ausschließlich verschlüsselt übertragen.

Weitere Informationen Ok