Lade ...

Dachsanierung leicht gemacht: Welche Förderungen für Eigenheimbesitzer möglich sind

{{notice.title | translate}}

{{notice.message}}

Heim & Garten
Kategorie "Heim & Garten"

Jeder Hauseigentümer kennt es: Früher oder später muss das Dach saniert werden. Doch warum nur neu eindecken, wenn auch eine bessere Dämmung oder eine Solaranlage möglich sind? Dabei können Eigentümer sogar von Fördergeldern profitieren.

So bietet beispielsweise die KfW Zuschüsse für Dacheindeckung und -dämmung inklusive Dämmmaterial an. Ebenso förderfähig sind isolierte Dachfenster sowie die Installation einer Fotovoltaikanlage. „Auch Nebenkosten wie die Änderung des Dachüberstandes, die Erneuerung von Dachrinnen sowie notwendige Arbeiten an der Elektrik können förderfähig sein. Wichtig ist aber, dass die KfW-Förderung vor Beginn der Arbeiten und unter Begleitung eines Experten für Energieeffizienz beantragt wird“, erklärt Dr. Ulrike Kirchhoff.

Neben der KfW-Förderung gibt es auch verschiede regionale Geldgeber. Bayerische Kommunen stellen derzeit rund 380 Fördermöglichkeiten bereit. „Die Landeshauptstadt München bietet beispielsweise ein Förderprogram zur Energieeinsparung für Münchner Bürger an, das Dämmmaßnahmen an der Gebäudehülle finanziell unterstützt. Daher lohnt sich ein Gang zur eigenen Gemeinde, wenn Arbeiten am Dach geplant sind“, so Kirchhoff.