Tegernsee
Geschrieben am 10.10.2015

Der Tegernsee zählt aufgrund seiner reizvollen Lage seit den Anfängen der "Sommerfrische" zu den beliebtesten Ausflugszielen und Urlaubsgebieten im bayerischen Oberland. Der rund neun Quadratkilometer große See ist sechs Kilometer lang und etwa eineinhalb Kilometer breit. Seine zauberhafte Uferlandschaft wird geprägt durch den Wechsel von Wald und Grünland. Der Tegernsee wird zudem von ansehnlichen Bergen umrahmt.

Am Tegernsee können Sie auf über 300 Kilometer markierten Wegen unbeschwert wandern. Darunter sind leichte Wanderlehrpfade und Wanderwege, sowie anspruchsvolle Bergtouren. Ein Muss für jeden Gipfelstürmer sind der 1.722 Meter hohe Wallberg bei Rottach-Egern und der Hirschberg mit 1.686 Meter in Kreuth. Es locken zahlreiche traumhafte Wandertouren, die alle durch die Bilderbuch- Landschaft führen. Urige Hütten und Gasthöfe laden Sie zur Rast und zünftigen Brotzeit ein.

Noch immer ist die Region um den Tegernsee ein Geheimtipp für Kletterer. Denn in der sanft hügeligen Voralpen- Landschaft versteckt sich durchaus so mancher Felsen, der bezwungen werden möchte. Beliebt sind vor allem der 1.768 Meter hohe Blankenstein südlich vom Wallberg und die 1.620 Meter hohe Roßsteinnadel.

Der Tegernsee hat Suchtpotential, zumindest was den Radsport anbelangt. Wer einen Ausflug oder Urlaub in die Region plant und sportlich unterwegs sein möchte, der sollte sein Fahrrad unbedingt einpacken. Begeisterte des naturfreundlichen Radsports finden in der Tegernseer Bergwelt nämlich Rad- und Mountainbiketouren für jeden Anspruch und mit der Aussicht auf ein atemberaubendes Panorama. Ob Anfänger oder Profi – am Tegernsee entdeckt jeder Mountainbiker garantiert seine Lieblingsstrecke für eine Radtour in Bayern inmitten einer einzigartigen Naturkulisse. Dadurch, dass die Region weniger überlaufen ist als andere Regionen, kann hier jeder nach Herzenslust individuell biken. Ein besonders begehrtes Ziel mit sportlicher Herausforderung ist beispielsweise der Wallberg. Aber auch die Drei-Seen-Runde, die Tegernsee, Schliersee und Spitzingsee einbindet, erfreut sich großer Beliebtheit. Nur eines sollte man vor lauter Höhenrausch nicht vergessen: Auf die Beschilderung zu achten und auch sonst Rücksicht auf die Natur und ihre Bewohner zu nehmen.

Im Sommer findet am Tegernsee das Mountainbike Festival statt, das jedes Jahr zahlreiche Profi- wie Genussbiker magisch anzieht. Sehenswürdigkeiten gibt es genügend, darunter die ehemalige Klosterkirche in Tegernsee, die Pfarrkirche in Rottach-Egern und die Kuranlagen in Bad Wiessee. Den Gemeinden und dem Freistaat Bayern ist es gelungen, den Tegernsee wieder zu einem der saubersten Gewässer Europas zu machen. Die bereits 1960 errichtete Ringkanalisation trug dazu entscheidend bei. Der Tegernsee liegt südlich von München. Er ist über die Autobahn A8 München-Salzburg (Ausfahrt Holzkirchen) und die Bundesstraße B 318 erreichbar. Schiffsanlegestellen: Gmund, Kaltenbrunn, Bad Wiessee, Rottach-Egern, Tegernsee. Die Schiffe auf dem Tegernsee verkehren von Ostern bis etwa Mitte Oktober. Auskünfte erhalten Sie bei der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH. Telefon 08022/93311, Mail: tegernsee@seenschifffahrt.de

www.tegernsee.com
www.seenschifffahrt.de
www.schloesser.bayern.de