Die neue Trendfarbe
Geschrieben am 27.07.2016

Das ist recht neu: Grüne Möbel liegen im Trend. Auf der Mailänder Möbelmesse im April waren Stücke zu sehen in Grüntönen wie Jade, Aloe, Avocado, Limette, Pistazie, Pinie und Birkenlaub. «Grün kann im Interieur positive Assoziationen an eine sonnige Lichtung im Wald wecken und eine entspannte Stimmung von Ausgeglichenheit im Wohnraum verbreiten», erklärt Farbexpertin Hildegard Kalthegener. «Und das können wir in unseren Zeiten sicher gut gebrauchen.»

Grüntöne wirken beruhigend

Einen weiteren Grund macht Designerin Hella Jongerius, Art Director für die Farb- und Materialwelt von Vitra, aus: «Grüntöne fühlen sich im Allgemeinen ruhig, beständig und besänftigend an.» Sie bilden daher einen Gegenpol zu all der Technik, die unser Leben dominiert. Und zu den eher kühlen Materialien wie Stahl, Beton und Messing sowie den lange Zeit im Design angesagten Farben Schwarz, Weiß und Grau.

Die Farbe Grün wird gerne mit Holz kombiniert

Vitra präsentiert den Kunststoffstuhl namens All Plastic Chair von Jasper Morrison in einem satten Dunkelgrün. Bei Pedrali trägt der Stuhl Nemea des Designer-Trios Michele Cazzaniga, Simone Mandelli und Antonio Pagliarulo Dunkelgrün. «Wir haben uns ganz bewusst für eine Version des Stuhles in Grün entschieden, denn die Farbe unterstreicht die Wertigkeit und Natürlichkeit des Holzes», sagt Pagliarulo.

Grüne Möbel bestehen aus gegensätzlichen Materialien

Auch die Campana-Brüder legen ein grünes Möbel auf, das Aquário Cabinet für BD Barcelona Design. Das Sideboard vereint Holz mit grün gefärbtem Glas, ein Spiel mit einem kalten und einem warmen Material sowie von transparentem mit undurchsichtigem Material. Und am Stand von Moroso in Mailand wurde der Liegesessel namens Take a line for a walk von Alfredo Häberli in Grün-grau gezeigt. Das gewagte gelbliche Pistaziengrün wählte Cosentino für eine - genau - Küche. Sogar der Bodenbelag trägt die Trendfarbe. Zwei Beispiele sind der jadegrüne, handgetuftete Wollteppich der Architekten Neri & Hu für die Marke Nanimarquina sowie der gewebte Vinylboden des Herstellers Bolon.

Wahl der Nuance ist wichtig

Aber wichtig ist die Wahl der richtigen Nuance: Ein Tannengrün strahle besonders als Lack Eleganz aus, erklärt Farbexpertin Hildegard Kalthegener. Als Beispiel nennt sie die Jahrzehnte lange Lackierung von britischen Rennwagen, das sogenannte British Racing Green. Das Grün der Piniennadel mit tuchmatter Oberfläche passe gut ins ländliche Ambiente. Und sie berichtet: «Topaktuell für den nächsten Sommer sind Eisgrün, Alpseegrün, Aloe und Jade.»

Mehr Informationen über die Mailander Möbelmesse 2017 erhalten sie hier: www.salonemilano.it

 

Foto/Text: dpa