Anzeige

Erste Bewohner eingezogen - Patrizia realisiert über 500 Eigentumswohnungen „Baumkirchen Mitte“ in Berg am Laim
Geschrieben am 10.10.2016

Die Entwicklung des neuen Stadtquartiers Baumkirchen Mitte in München schreitet mit Siebenmeilenschritten voran. Im Juni sind bereits die ersten Bewohner in das Quartier gezogen, in den ersten drei Bauabschnitten wurden bereits alle Wohnungen verkauft und die Realisierung des letzten Bauabschnitts soll noch in diesem Jahr gestartet werden.

Erster Bauabschnitt enthält Wohnungen nach München Modell

Nach weniger als zwei Jahren Bauzeit wurde der erste Bauabschnitt (WA 1) mit 170 Wohnungen - davon 36 nach dem München Modell geförderte - fertiggestellt. Die Architektur für dieses Ensemble stammt aus der Feder des renommierten und mehrfach prämierten Wiener Büros Delugan Meissl Associated Architects und zeichnet sich sowohl durch die modernen und durchdachten Grundrisse als auch durch die elegante Fassade mit ihren großen, logenartigen Balkonen aus. Einmalig sind zudem die großzügigen Dachgärten, die teils gemeinschaftlich und teils exklusiv nutzbar sind und einen atemberaubenden Blick über die Stadt bis zum Alpenpanorama ermöglichen.

Der zweite Bauabschnitt von Baumkirchen Mitte greift eine alte Münchner Bautradition auf

Auch die Realisierung des zweiten Bauabschnitts mit weiteren 144 Wohnungen schreitet zügig voran und konnte bereits Richtfest feiern. Die Architektur dieses Bauabschnitts stammt vom Münchner Büro Robert Meyer Architekten und greift mit seiner Fassade aus massiven, gebrannten Klinkersteinen in warmer, erdiger Farbgebung eine alte Münchner Bautradition auf, die speziell auf die Historie des Ortes Bezug nimmt. Wie auch beim WA 1 sind im WA 2 bereits alle Wohnungen verkauft.

Der Münchner Rillenputz wurde beim dritten Bauabschnitt zitiert

Die Architektur für den dritten Bauabschnitt (WA 3) stammt von den ebenfalls Münchner Architekten Maisch Wolf und zitiert den traditionellen Münchner Rillenputz. Dynamisch ansteigende horizontale Linien, abgerundete Gebäudeecken und überdachte Balkone kennzeichnen den Charakter dieses Bauabschnitts. Auch die 111 Eigentumswohnungen (davon 7 nach dem München Modell gefördert) des WA 3 sind bereits verkauft. Zusätzlich entstehen hier noch rund 50 sozial geförderte Mietwohnungen. Der Baustart ist bereits erfolgt. Im Herbst 2016 startet bereits der Verkauf der 50 außergewöhnlichen Wohnungen des letzten Bauabschnitts des Quartiers.

Wohnungen, ein Hotel und Bürogebäude entstehen auf dem Areal von Baumkirchen Mitte

In diesem Bauabschnitt entstehen neben den Wohnungen ein Hotel und das 60 Meter hohe markante Bürogebäude Neo mit rund 8.500 m² nach einem Entwurf des Amsterdamer Architekturbüros UNStudio. Insgesamt entstehen auf dem rund 131.000 m² umfassenden Areal im Münchner Bezirk Berg am Laim ca. 525 Wohnungen für etwa 1.200 Bürgerinnen und Bürger sowie ca. 350 Arbeitsplätze. Das urbane Quartierskonzept wird durch 2.000 m² Geschossfläche für soziale Nutzungen (z. B. Kitas), 2.400 m² Verkaufsfläche zur Nahversorgung und die Errichtung der neuen Sportanlage für den ESV München Ost mit rund 2.800 m² Fläche abgerundet.

Besonders wurde darauf geachtet viele grüne Flächen zu schaffen

Prägend für das Quartier Baumkirchen Mitte ist neben den unverwechselbaren, organisch anmutenden Gebäudekörpern und ihrer hochwertigen Architektur, der sehr hohe Grünanteil. So werden nur gut 50 % des Gesamtareals bebaut, die restliche Fläche bleibt als ökologische Vorrangfläche erhalten und wird als Landschaftspark gestaltet. Der Landschaftspark wird auf speziell angelegten Stegen für die Bewohner des Quartiers und die Nachbarschaft zu einem in München einzigartigen innerstädtischen Naturerlebnis. Doch auch der bebaute Teil des Geländes besticht durch seinen hohen Grünflächenanteil - selbst die Dächer der Gebäude sind als Dachgärten von den künftigen Bewohnern nutzbar.

www.patrizia.ag
www.immobilien.patrizia.ag
www.caimmo.com

 

Über die PATRIZIA Immobilien AG:

Die PATRIZIA Immobilien AG ist eines der führenden Immobilien-Investmenthäuser in Europa

Die PATRIZIA Immobilien AG ist seit über 30 Jahren in 15 Ländern Europas als Investment-Manager auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als eines der führenden Immobilien-Investmenthäuser in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger national und international. Derzeit betreut das Unternehmen ein Immobilienvermögen von rund 17 Mrd. Euro, größtenteils als Co-Investor und Portfoliomanager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Über CA Immo Deutschland: CA Immo ist der Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette im gewerblichen Immobilienbereich ab: Vermietung und Management sowie Projektentwicklung mit hoher in-house-Baukompetenz. Das 1987 gegründete Unternehmen notiert im ATX der Wiener Börse und verfügt über Immobilien in Deutschland, Österreich und Osteuropa. Die CA Immo Deutschland hat sich auf die Entwicklung gemischt genutzter Stadtquartiere spezialisiert, zum Beispiel den Arnulfpark in München.

Foto: (c) PATRIZIA, München Mitte