Lade ...
{{notice.title | translate}}

{{notice.message}}

Wohntrends- und Einrichtungsideen

Keramik ist das Zukunftsmaterial in vielen Lebensbereichen. Von Keramik-Tassen über keramische Zahn-, Hüft- und Knie-Implantate bis zu den Hitzeschutzkacheln an der Unterseite des Space-Shuttles. Nicht zu vergessen: die Keramikoberfläche eines Kachelofens. Viele empfinden seine milde, entspannende Strahlungswärme wie ein Sonnenbad und einen Wärmeurlaub für Körper, Geist und Seele. Die Kachelofentage 2019 vom 4. bis 12. Oktober bieten Gelegenheit, sich umfassend über moderne Kachelofentechnologie zu informieren.

Ansprechpartner in der Region findet man im Infoportal der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft (AdK). Mit seinem speziellen Design und individueller Ofenkeramik ist jeder Kachelofen ein Unikat mit viel Charme - von nostalgisch verspielt bis puristisch modern. Handwerklich vom Fachmann gesetzte Kachelöfen verbinden traditionelle, natürliche Materialien mit einem innovativen, umweltfreundlichen Wärmekomfort. Hergestellt wird die Ofenkeramik in speziellen Kachelmanufakturen aus hochwertigen Naturmaterialien wie Ton, Schamotte, Kaolin und Wasser. Dabei sind viele Arbeitsschritte und viel Erfahrung notwendig. Der kreativen Vielfalt an unterschiedlichen Farben, Formen, Größen, Designs und Oberflächenstrukturen sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Zeitgemäßes Keramik-Design ermöglicht Retro-Kachelöfen mit traditionellen Ofenkeramik-Formen und -Farben ebenso wie puristisch-sachliche Ofenlösungen mit großformatigen Keramiken, außergewöhnlichen Formen, Effekten oder besonders strukturierten Oberflächen. Hochwertige Glasuren sorgen für ein dauerhaft schönes Äußeres, das unempfindlich, pflegeleicht und einfach zu reinigen ist. Ofenkeramik speichert große Mengen an Wärmeenergie und gibt sie gleichmäßig über viele Stunden an die Umgebung ab, überwiegend als langwellige Infrarot-Strahlung. Sie entfaltet eine Tiefenwirkung - entspannend, beruhigend und durchblutungsfördernd. Auf einer Sitz- oder Liegebank ist die Strahlungswärme ganz unmittelbar spürbar. Die keramische Strahlung erwärmt Wände, Gegenstände und Körper im Raum direkt, so heizt sich die Raumluft nicht auf, bleibt angenehm temperiert und auch die Luftfeuchtigkeit ist stabil. djd

Foto: djd/AdK/www.kachelofenwelt.de/Gutbrod