immostar.de Wohnreport - KW 38
Geschrieben am 19.09.2016

Bei Dämmung muss Blitzschutzanlage an Fassade neu angebracht werden

Die Ableitungen einer Blitzschutzanlage müssen frei vor der Fassade installiert sein. Wird auf die Hauswand eine Wärmedämmung gesetzt, müssen diese Ableitungen folglich erst abgenommen und nach den Bauarbeiten wieder angebracht werden. Darauf weist die Verbraucherzentrale Thüringen hin. Daneben darf das Dämmmaterial nicht die Trennstellen zwischen den Ableitungen und dem Erdungssystem überdecken. Denn wird der Blitzschutz überprüft, muss der Handwerker in der Lage sein, diese Stellen zu erreichen. Eine Blitzschutzanlage hat typischerweise drei Teile: Eine Erdungsanlage, eine Ableitung an der Fassade und eine Fangeinrichtung. Letztere kommt auf das Dach des Hauses und ist im Ernstfall die Einschlagstelle. Von hier wird die extrem hohe Energie dann über die Ableitungen und die Erdung kontrolliert vom Haus weggeleitet. dpa/tmn

Metallindikator findet Wasserleitung vor dem Bohren

In den Wänden verlaufen Dutzende Wasserrohre und Stromleitungen. Sie sollte man natürlich nicht anbohren. Erste Hinweise, wo diese sich befinden können, geben Anschlüsse und Steckdosen. Stromleitungen zum Beispiel verlaufen zu ihnen sowie zu Verteilerdosen oder Schaltern senkrecht oder waagerecht. Aber in Altbauten führen sie auch schon mal diagonal durch die Wand. Wer auf Nummer sichergehen möchte, hat die Wahl zwischen mehreren kleinen Prüfgeräten, erklärt die Aktion Das sichere Haus in Hamburg. Metallindikatoren sind Leitungssucher, die auf Metall reagieren, und somit Wasser- und Gasrohre ausfindig machen. Kabelsuchgeräte machen spannungslose und spannungsführende Leitungen ausfindig. dpa/tmn

Für mehr Blühkraft der Gladiole oberste Knospe entfernen

Die prächtigen Gladiolen eignen sich toll als Schnittblume für die Vase. Es gibt einen Trick, wie man ihre Blühkraft noch steigert: Während der Entwicklung der blühenden Gladiolenstiele, noch bevor man diese abschneidet, sollte man jeweils die oberste Knospe entfernen. Die Folge ist, dass alle Knospen gleichmäßiger versorgt werden. dpa/tmn  

Foto: ®drubig-photo - Fotolia.com