München-Großhadern

Großhadern – Spannungsbogen von superexklusiv bis einfach


Klinikum Großhadern in München
 
Wirtschaftskraft der Region

Großhadern rundet die Stadtgrenze nach Südwesten hin ab. Das überregional weithin bekannte Klinikum Großhadern sowie das bereits jenseits der Stadtgrenze liegende Martinsried mit dem Max-Planck-Institut für Biochemie, den aus der Innenstadt ausgesiedelten Instituten der Ludwig-Maximilians-Universität und der TU und dem Technologiezentrum für Unternehmen aus dem Bereich der Biochemie dominieren die Wirtschaftskraft der Region.

Geschichte

Großhadern wird einerseits durch seine dörflichen Ursprünge, andererseits durch den Gartenstadtcharakter seiner Bebauung geprägt. Hochpreisig ist es hier und die Gegend um den Waldfriedhof zählt nach wie vor zu den exklusivsten Lagen der Stadt. Ein lebendiges Viertel mit Geschäften, mehreren U-Bahn-Stationen, privaten und öffentlichen Schulen und Kindergärten, Sportvereinen, bester ärztlicher Versorgung und ganz viel Grün und Ruhe, aber auch Gaststätten mit lauschigen Gastgärten sowie traditionellen Biergärten, wie sie so typisch sind für München.

Preiswerte Lagen

Einfacher und wesentlich preiswerter die Blumenau, an der Grenze zu Pasing gelegen und der Bereich um den Haderner Stern, sowie die Lagen entlang der Autobahn München-Lindau.

Text: © Gerschlauer GmbH, Immobilien; Foto: © By Photo: Andreas Praefcke (own photograph) [GFDL or CC-BY-3.0], via Wikimedia Commons