Lade ...

Jahreshauptversammlung bei HAUS + GRUND MÜNCHEN : Aiwanger fordert auch Abschaffung der Erbschaftssteuer

{{notice.title | translate}}

{{notice.message}}

HAUS + GRUND MÜNCHEN
Kategorie "HAUS + GRUND MÜNCHEN"
Langanhaltenden und stürmischen Applaus erntete Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie der FREIEN WÄHLER, stellvertretender Ministerpräsident, für seinen Vortrag zum Thema: „Eigentum schützen - Bau- und Wohnungswirtschaft pragmatischer gestalten“ bei der Jahreshauptversammlung von HAUS + GRUND MÜNCHEN im Großen Festsaal des Löwenbräukellers.

Gekonnt spannte Aiwanger den großen Bogen über die aktuellen Themen, die die über 1.000 Haus- und Wohnungseigentümer im Saal zur Zeit bewegen - von den Straßenausbaubeiträgen, über die Neuregelung der Grundsteuer, der Diskussion über Enteignungen und dem Volksbegehren des Mietervereins über einen Mieten-stopp bis hin zur Abschaffung der Erbschaftsteuer, die von HAUS + GRUND bereits seit längerer Zeit und nunmehr auch von den FREIEN WÄHLERN mit einer Unterschriftensammlung gefordert wird. Über Aiwangers Vortrag informieren wir Sie inhaltlich ausführlich in unserer nächsten Ausgabe.

Änderung im Vorstand
Rechtsanwalt Rudolf Stürzer wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig für weitere drei Jahre als Vorsitzender bestätigt. Rechtsanwältin Birgit Noack, langjährige Mitarbeiterin der Rechtsabteilung und Chefredakteurin der Bayerischen Hausbesitzerzeitung wurde einstimmig zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, nachdem der seit 2003 amtierende Stellvertreter Rechtsanwalt Michael Koch aus Altersgründen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand.

Foto:©Haus+Grund München/rechts: Vorsitzender Rechtsanwalt Rudolf Stürzer von Haus+Grund München; links: Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie der FREIEN WÄHLER, stellvertretender Ministerpräsident