Lade ...
{{notice.title | translate}}

{{notice.message}}

Verfasst am 30.12.2018, in der Kategorie "Ambiente In- & Outdoor"
Anzeige
Alles auf einer Ebene, barrierefrei wohnen ohne Treppen: Der Bungalow erlebt nicht nur bei der älteren Generation seine Renaissance. Für eine freundliche Raumatmosphäre und eine hohe Tageslichtausbeute empfiehlt es sich dabei, neben Fassadenfenstern auch Fenster im Flachdach einzuplanen. Sie bringen Tageslicht von oben, ermöglichen den direkten Blick in den Himmel und lassen sich zur Frischluft zufuhr wahlweise auch öffnen. Wer beim Neubau Flachdachfenster berücksichtigen oder sie im vorhandenen Bungalow nachrüsten will, sollte gleichzeitig an einen guten Sonnen- und Hitzeschutz denken. Der Rekordsommer 2018 hat viele Hauseigentümer spüren lassen, wie wichtig solche Lösungen sind, um ein Überhitzen der Innenräume und Blendeffekte zu vermeiden. Besonders komfortabel sind Systeme mit einer automatischen Steuerung.

Bei der Auswahl der Flachdachfenster sollten Hauseigentümer neben der Größe und Form auch darauf achten, dass eine Ausstattung mit Sonnenschutz problemlos möglich ist. So lassen sich kostspielige Sonderanfertigungen oder Eigenkonstruktionen vermeiden. Bei einigen Herstellern beispielsweise gibt es drei Flachdach-Varianten bis hin zu designorientierten Fenstern mit sogenanntem Konvex-Glas - und jeweils darauf abgestimmte Hitzeschutz- Markisen, Wabenplissees und Plissees. Die Markisen werden von außen zwischen innerer und äußerer Scheibe montiert. So stoppen sie die Sonneneinstrahlung bereits, bevor sie die innere Verglasung erreicht, und erzielen eine effektive Hitzereduktion. Dank des lichtdurchlässigen Netzstoffes gelangt dennoch Helligkeit in den Innenraum. Für eine Verdunkelung, etwa zur Schlafenszeit, sorgt ein innenliegendes Wabenplissee. Gleichzeitig verbessern die Waben die Wärmedämmung am Fenster - ein Vorteil für die kalte Jahreszeit. Störende Blendeffeke können mit dem einfachen Plissee vermieden werden, ohne zu sehr zu verdunkeln. Die Sonnenschutz-Produkte fürs Flachdach sind elektrisch oder solarbetrieben erhältlich und lassen sich einfach mit einer Funkbedienung steuern. Noch bequemer wird dies in Verbindung mit Smart-Home-Lösungen. Sensorgestützte Systeme sorgen eigenständig für ein gesundes Raumklima im Bungalow. Dazu überwachen Sensoren permanent Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt im Raum und aktivieren bei Bedarf ein Internetgateway, damit die Fenster sich automatisch öffnen oder schließen. Zusätzlich fließen externe Wetterdaten aus dem Internet ein, um den Sonnen- und Hitzeschutz vorausschauend zu steuern - und somit ein angenehmes Raumklima unterm Flachdach zu schaffen. djd
Mit freundlicher Unterstützung von velux.de

Foto: djd/Velux