Lade ...
{{notice.title | translate}}

{{notice.message}}

Verfasst am 25.10.2018, in der Kategorie "Ambiente In- & Outdoor"
Anzeige
Auch wenn Geometrie in der Schule für viele von uns nicht wirklich zum Lieblings-Lernstoff zählte, bestimmen Quadrat, Kreis und Co doch viele Bereiche unseres Alltags. Ob das Stoppschild an der Ecke, der klassische Schal mit Karomuster oder moderne Kunstwerke an der Wand: Klare Linienführung und zeitlose Eleganz wissen vielerorts zu überzeugen. Nicht zuletzt auch im Badezimmer.

Neue Kollektionen für den Badbereich greifen den Trend zur geometrischen Gestaltung auf und orientieren sich an der puristisch-klaren Formgebung. So setzen moderne Brausenprogramme – wahlweise als komplett vorinstallierte Showerpipes oder als Kopfbrausen für Wand- oder Deckenmontage erhältlich – ein markantes Statement in jeder privaten Wellness- Oase. Für besonderen Duschgenuss sorgen verbesserte Technologien sowie clevere Anordnungen der Strahldüsen mit einer Kombination aus sanften und intensiven Duschstrahlen. Denn während die Düsen im Zentrum eng beieinander liegen, um Shampoo- und Seifenreste mühelos abzuspülen, vergrößert sich ihr Abstand nach außen hin, sodass Schulterpartie und Körper von einem deutlich sanfteren Duschstrahl verwöhnt werden. Schlichtes, edles Design macht Regenduschen außerdem zum optimalen Partner für trendige Armaturenlinien. Verschiedene Griffvarianten halten für jeden Geschmack das Passende bereit – egal ob flächiger Hebel-, filigraner Bügel- oder eleganter Armaturengriff mit integrierter Bedienung, die eine Steuerung des Wasserflusses via Knopfdruck erlaubt. Durch geometrische Formen lassen sich individuelle Akzente setzen: Quaderförmige Waschtische beispielsweise als skulpturale Säulen sind ein Highlight und werden durch bodenstehende Waschtischmischer perfekt inszeniert. HLC
Mit freundlicher Unterstützung von hansgrohe.de
Foto © HLC/hansgrohe/Hansgrohe SE