Lade ...
{{notice.title | translate}}

{{notice.message}}

Verfasst am 23.10.2018, in der Kategorie "Wohnreport"
Anzeige
Viele Menschen entscheiden sich aus Überzeugung für eine minimalistische Wohnumgebung - ganz nach dem Motto „Weniger ist mehr“. Sie wollen flexibel und unabhängig sein. Ihre Ansprüche hinsichtlich der Lebensqualität sind jedoch umso größer: Ein Außenbereich sollte schon dabei sein. Auch auf wohngesunde Materialien, eine moderne Ausstattung und eine energieeffiziente Haustechnik will die neue Generation nicht verzichten. Innovative Hausideen machen es möglich.

Bezahlbare Wohnkuben können dank ihres Punktfundaments fast überall aufgestellt werden. Locken zum Beispiel an einem anderen Ort neue Möglichkeiten, wird das kompakte Zuhause einfach auf einen Lkw geladen und mitgenommen. Die Minihäuser bieten rund 50 Quadratmeter Wohnfläche, die individuell gestaltet werden können, sowie fast noch einmal genauso viel Platz auf der Dachterrasse. Ob klassische Raumaufteilung oder Open- Loft – hier wird ein autonomer, kreativer und innovativer Lifestyle gelebt und nicht nur geträumt. Deshalb gehören zum smarten Hauskonzept auch großzügige Dachgärten: Es gibt genügend Platz für Barbecue- Events, Kräuterzucht und Lounge-Ecke. Liegestühle, Grill und sogar eine praktische Außenküche können in Design-Gartenhäusern verstaut werden. So ein Wohnkubus muss lediglich an Wasser, Abwasser, Elektrizität und Kommunikation angeschlossen werden, damit er sich mit Leben füllt. Auch hinsichtlich seiner Haustechnik erweist er sich als Trendsetter: Für die Wärme sorgen Direktheizelemente; für die gesunde Raumluft eine energieeffiziente kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung. Gesteuert werden Wohlfühlklima und weitere Funktionen über die Smart-Technology. HLC
Mit freundlicher Unterstützung von schwoererhaus.de
Foto: © HLC/SchwörerHaus